Der Countdown läuft..und läuft..und läuft..

04Sept2013

Sooo.. Ich hab ja schon ewig nicht mehr gebloggt ! Beim Reisen war's immer schwierig einen vollen Akku, Handyempfang und Ruhe gleichzeitig zu haben !
Nach 7 Wochen on tour bin ich jetzt in Melbourne, einfach nur traumhaft hier. Morgen gehts noch nach Sydney und langsam realisiere ich, dass ich in 1 Woche Australien hinter mir lassen werde und wieder in die nicht mehr gewohnte, aber trotzdem gewohnte Umgebung heim komme.

Ich hab in den letzten Wochen so  viel erlebt, ich bin über kristallklares Wasser gesegelt, gesurft,mit dem Jeep über endlose Strände am Wasser entlang gefahren, getaucht, vor umwerfenden Kulissen gestanden und und und...Viel zu viel um hier alles aufzuzählen !


Jedenfalls wird mir von Tag zu Tag bewusster, dass die letzten 7 Monate hier bald endgültig vorbei sind und ich die Uhr nicht mehr zurückdrehen kann.

Ich habe tolle Leute kennengelernt, viele neue Freundschaften geschlossen und jede einzelne Erinnerung lässt mich an eine unglaublich gute Zeit denken.

Mir wird klar, dass ich alle tollen Erlebnisse, Erfahrungen und Eindrücke  nie vergessen werde und mir wird klar, dass ich mich wahnsinnig auf zu Hause freue, auch wenn der Abschied von hier nicht gerade leicht ist


Ich kann über mein Handy leider keine Bilder hochladen, aber die seht ihr ja dann sowieso, wenn ich bald heimkomme ! Ich hab mehr als genug geschossen! ( By the way..Danke Papa für die extra große Speicherkarte !! )

Ich wollte eh nur sagen, dass ich mich auf euch freu !
Bis in 1 Woche :)

Aufbruchsstimmung

10Juli2013

Hallooo :)

Ich sitze gerade in meinem Zimmer, mein Rucksack ist eendlich gepackt, auch wenn ich immer noch 2 Tage hier bei der Familie bin. Meinen Koffer hat ja vor 2 Wochen schon ein Freund mit nach Sydney genommen und den hol ich dann dort ab, kurz bevor ich heimflieg.

Ich war wirklich kurz vorm Verzweifeln beim Packen weil ich soo viele Sachen und soo wenig Platz hatte, deswegen fing der "Abschiedsschmerz" schon bei den Klamotten an, die ich hierlassen muss. Aber jetzt ist alles verstaut gott sei dank.

Ich kann´s gar nicht glauben, dass die 5 Monate hier schon vorbei sind, das verging alles so unheimlich schnell !
Ich hatte eine so wahnsinnig tolle Zeit hier, auch wenn´s nicht immer einfach mit der Familie war, aber ich hab so viel erlebt und gesehen und ganz viele neue Freundschaften geschlossen, die hoffentlich noch lang anhalten werden. Es war einfach unvergesslich hier in Perth.

Trotzdem bin ich irgendwie froh, endlich reisen zu gehen, weil am Ende jetzt einfach die Luft raus war, meine Freunde gehen jetzt auch alle nach und nach und deswegen bin ich eh schon total in Aufbruchsstimmung. Ich kann´s gar nicht mehr erwarten, denn ich glaube die Reisezeit wird nochmal ein Stück weit besser als die Aupairzeit !

Das hier wird wahrscheinlich mein letzter Blogeintrag aus Australien sein, weil ich die nächsten Wochen, in denen ich unterwegs bin, meinen Computer nicht mitnehmen werde..Der nächste Abschiedsschmerz - das hört ja gar nicht mehr auf !

Also nur um euch ma auf dem Laufenden zu halten, was ich die nächsten Wochen alles tun werde :

Ich verlasse meine Gastfamilie am Freitag, ziehe dann noch 2 Tage zur Anna, einer Freundin, mit der ich dann am Sonntag gemeinsam nach Sydney fliege, wo wir 1 Woche bleiben werden und uns mit Vanessa treffen. Da freu ich mich schon riesig drauf :)

Nach 1 Woche Sydney geht´s mit Anna dann für 5 Tage zum Surfen an die Goldcoast nach Byron Bay ( Richtung Brisbane )

Danach geht´s für ein paar Tage zurück nach Perth, um Selina abzuholen ( eine Freundin aus Deutschland, mit der unsere Mädelsgruppe dann vollständig ist ) und DANN geht´s richtig los !

Wir fliegen nach Cairns, mieten uns von da aus einen Campervan, mit dem wir dann 3 Wochen die Ostküste bis nach Brisbane runterfahren. Was genau wir dann da alles machen erfahrt ihr erst wenn ich wieder zu Hause bin, weil wir noch nichts geplant haben.( Die Australier machen sich total über die Deutschen lustig, die immer alles planen wollen und es am Ende eh nicht klappt, deswegen machen wir uns erst gar keinen Stress ) Aber das ist ja eben das Tolle am Campervan, dass man einfach spontan entscheiden kann, was man macht und wie lange man irgendwo bleibt

Anna verlässt uns dann in Brisbane, weil sie früher nach Hause muss, aber für Selina und mich geht´s dann mit dem Flieger nach Melbourne, wo wir ein paar Tage verbringen werden, bevor´s dann nochmal für eine Woche nach Sydney geht zum krönenden Abschluss.

Ja, und dann hat Deutschland mich ab dem 13. September auch schon wieder :)

Also ich versuch mein Bestes, zwischendrin mal ein Update hochzuladen, ich kann aber nichts versprechen..

Macht´s gut und genießt euren langersehnten Sommer auf Zeit !

Achtung Whalesharks !

28Mai2013

Jetzt gibt´s endlich mal wieder was neues zu erzählen :)

Ich bin heute von einem uuuunglaublichen Wochenende heimgekommen, wenn nicht sogar von dem unglaublichsten Wochenende, das ich hier in Australien erlebt habe !
Ich war mit Anna, die die meisten von euch ja auch kennen und die vor 2 Wochen nach Perth gekommen ist, von Donnerstag bis gestern in Coral Bay. Das liegt im Norden von Western Australien und ist eine 16 stündige Busfahrt von Perth entfernt.
Aber diese 32 Stunden hin und zurück haben sich sooowas von gelohnt !

Wir sind da hingefahren, um mit den Whalesharks zu schwimmen, weil die zu der Zeit da vor der Küste rumschwimmen und es war einfach nur soo gigantisch ! Ich hab noch nie sowas faszinierendes gesehen.

 

Wir sind am Freitag Mittag angekommen, waren schon super aufgeregt und mussten erst mal feststellen dass Coral Bay zwar richtig süß ist und ganz viele Touristenattraktionen hat, weil das direkt am "Ningaloo Reef" liegt, aber dafür auch richtig richtig klein ist und man keinen Handyempfang hat ;)

 

Im Hostel haben wir dann gleich 2 andere deutsche Backpacker kennengelernt, mit denen wir uns auf Anhieb super verstanden haben. Die waren sogar so lieb, und haben uns ihre Unterwasserkamera für Samstag geliehen, damit wir die Whalesharks fotografieren können :)

Naja also Samstags ging´s dann jedenfalls in der Früh los, wo es natürlich erst mal geregnet hat und die Stimmung ein bisschen in den Keller gezogen hat, aber so schnell wie der Regen gekommen ist, hat er dann auch wieder aufgehört..
Mit der ganzen Ausflugsgruppe sind wir dann erst mal zum Riff rausgefahren um dort ein bisschen zu schnorcheln was schon der absolute Wahnsinn war, weil ich so viele Tiere gesehen hab, Schildkröten, Rochen, die buntesten Fische und natürlich atemberaubende Korallen und Unterwasserpflanzen. ( Manche Bilder sind von der Agentur, mit der wir den Trip gemacht haben, die hatten eine bessere Kamera )

 

 

Danach sind wir dann ungefähr 3 Stunden auf´s Meer rausgefahren, wo uns ein Flugzeug zu den Walhaien gelotst hat.
Insgesamt sind wir mit 3 Whalesharks geschwommen und es war wirklich eins meiner TOP 10 Erlebnisse !!
Es geht alles so sekundenschnell, die Crew bekommt per Funkspruch den Standort von dem Hai durchgesagt, dann hüpft man ins Wasser, ist supernervös, im offenen Meer zu schwimmen, und dann sieht man auf einmal diesen riesigen Fisch, der umgeben von ganz vielen Fischen seelenruhig durch das Wasser gleitet und einfach nur gigantisch aussieht !! Der größte Walhai den wir an dem Tag gesehen haben, war ungefähr 8 Meter lang, was vergleichsweise richtig richtig groß ist !

 

Leider mussten wir dann Nachmittags wieder zurück fahren, wo wir dann aber auf dem Heimweg noch von einem Wal begleitet wurden, der um´s Boot gekreist ist und einen Wahnsinns Sonnenuntergang über dem Meer gesehen haben, während über der Küste ein Regenbogen hing.
Es war soo ein soooo toller Tag !!

 

Naja bis Montag sind wir dann noch im Hostel geblieben, waren nochmal am Strand schnorcheln, haben nochmal soo viele schöne Fische am Riff gesehen, das hat mich immer so an "Findet Nemo" erinnert !

   

Ich hab dieses Wochenende soo genossen, und so viele neue Eindrücke gesammelt, die ich leider nicht alle auf den Fotos festhalten konnte, aber ich werd diesen Trip auf jeden Fall niiemals vergessen !


Totally Lost

28April2013

So, ich muss euch jetzt einfach die ungefähr witzigste Geschichte erzählen, die ich hier in Australien bis jetzt erlebt habe !

Da ja gerade Schulferien sind, haben die Love´s geplant, mit der ganzen Familie Down South, also Richtung Süden ins Strandhaus nach Augusta zu fahren, wovon ich aber später noch erzähl..

 Da Vane das zeitlich wegen ihrem Flug nach Neuseeland nicht geschafft hätte, mitzukommen, hatte sie geplant, dafür mit 2 Franzosinnen über´s Wochenende einen Roadtrip zu machen, ebenfalls Down South, einfach die Küste entlang.

Also hat sie am Freitag ihre Sachen gepackt, der gemietete Campervan stand schon vor der Tür, sie war schon voll in Aufbruchsstimmung und hat nur noch gewartet bis es losging, um die Franzosen einzusammeln.

Also haben wir einfach noch ein bisschen geschwätzt, als uns urplötzlich eingefallen ist, dass wir ja in die selbe Richtung fahren und ich ja eigentlich bei den Mädels bis Augusta, was ja eh auf dem Weg liegt mitfahren könnte, und dort dann die Familie am Samstag treff.

2 Kaufbeurer – ein Wort... Also hab ich blitzschnell meinen Rucksack gepackt, hab alles reingeworfen, was reingepasst hat und nach 15 Minuten saßen wir im Auto, ready to go Down South !

Nachdem wir dann die 2 Franzosinnen eingepackt haben , haben wir noch einen kleinen Abstecher in den King´s Park gemacht, um die wunderschöne Skyline von Perth bei Nacht anzuschauen und dann ging´s endlich los, ab auf den Freeway ( Autobahn mit Tempolimit 110 – hier geht’s wirklich richtig rasant zu! ) und einfach drauf los Richtung Süden – nicht schwierig zu finden...actually !

 

Nach 3 Stunden Autofahrt mussten wir dann alle mal auf´s Klo und haben dann auch gleich Fahrerwechsel gemacht.

Vanessa und ich, haben uns dann auf die Rücksitze begeben, sind relativ bald eingeschlafen, weil´s dann doch schon spät war und haben voll und ganz den Franzosen vertraut...

 

Irgendwann sind wir aufgewacht, haben aus dem Fenster geschaut.......und da war leider nichts anderes als die offenbar ein bisschen ZU wunderschöne Skyline von Perth, zu der wir dann nach 5 Stunden Fahrt und einem verfahrenen Tank wieder zurückgekehrt sind...Home, sweet Home..

Leider haben wir erst dann gemerkt, dass wir dass wir nach der Pinkelpause in die falsche Richtung weitergefahren sind..Blöder Linksverkehr !

 

Ja, das war der 1. Streich.. Jedenfalls war dann unser Tank leer, aber wir dachten uns, auf dem Freeway wird schon eine Tankstelle kommen, an einer der unzähligen Raststätten.

Naja, leider war da weit und breit keine einzige Raststätte und somit auch keine einzige Tankstelle, was unserem Tank langsam zum Verhängnis wurde..

Also sind wir die nächste Ausfahrt raus, in der Hoffnung bald einen Ort zu finden, in dem eine Tankstelle war..

Leider haben wir nicht dran gedacht, dass um 1 Uhr Nachts kleine Dorftankstellen nicht mehr offen haben, also mussten wir irgendwo im Nichts übernachten und bis 5 Uhr warten, bis die Tankstelle aufgemacht hat damit´s endlich weiter gehen konnte.

Ja, dann haben wir also am nächsten Morgen getankt, und sind weitergefahren, als wenn nichts gewesen wäre und ich bin dann doch noch am Beachhaus in Augusta angekommen, um 9 Uhr morgens, leider ein bisschen zu früh, da die Familie erst um 6 Uhr abends kommen wollte..war ja kein Problem, dacht ich mir, erkund ich halt mal ein bisschen die Umgebung, da unser Haus ein bisschen außerhalb war...jaa nach 1,5 Stunden Fußmarsch bin ich dann auch mal in der „Stadt“ angekommen und musste feststellen dass in Augusta absolut NICHTS los ist..So ein richtiges Kaff einfach !

  

 

Dann bin ich mit dem EINZIGEN Bus hier nach Cape Leeuwin gefahren, das ist der südlichste Punkt von ganz Australien und nur 10 Minuten von Augusta weg.

Dort hab ich dann das ganze Touri- Programm mitgemacht, eine Leuchtturmführung mit einem wahnsinnigen Panorama von der Spitze und dann hab ich im Pub noch Football angeschaut, als ich wieder zurück in Augusta war und abends kam dann eeendlich die Familie an !!!

War aber trotzdem ein toller Tag :)

Und Jetzt sag bitte noch einer, die Deutschen wären nicht unternehmenslustig..

 

Die restliche Woche war dann auch ziemlich cool, wir waren baden, Krabben fischen, haben ein paar von Jo´s Freunden besucht, die hier über die Ferien irgendwie alle Down South gekommen sind, um Urlaub zu machen und gaanz viel Fisch gegessen !

Außerdem hatten wir jeden Abend das Kaminfeuer an, weil 15 Grad Nachts hier dann doch zu kalt für die Australier ist ! ;-)

 

Langsam legt sich auch auf ganz sonderbare Weise meine minimale Abneigung gegen Spinnen, weil die hier eigentlich schon zum Alltag gehören.. Richtig verrückt :)

Naja, das sind jetzt mal die aktuellsten Updates, jetzt dann im Mai irgendwann mach ich einen Trip in die andere Richtung der Westküste, Richtung Norden nach Coral Bay, da geh ich mit Walhaien schwimmen, das wird suuper aufregend, da gibt’s dann wieder was spannendes zu erzählen.

Soweit war´s das aber erst mal..

 

Also Cheeers :)

Besuch aus Good Old Germany

17April2013

Hey ihr Lieben,

ich bin grad in bester Gesellschafft von Vanessa , einer Freundin aus Kaufbeuren, die manche von euch bestimmt kennen :) 

Vane ist 4 Wochen in Perth und reist danach nach Neuseeland weiter um dort Work and Travel zu machen.

Meine Gasteltern haben ihr angeboten, doch eine Zeit lang bei uns zu wohnen, wenn sie mir halt dafür im Haushalt  und mit den Kids hilft, was suuper funktioniert hat.. Team Work vom Allerfeinsten!

Am ersten Wochenende war meine ganze Familie auf der Farm, wo ich aber nicht mitwollte..deswegen habe ich dann ein paar Freunde eingeladen, wir hatten ganz viel Spaß und haben das Sturmfreie Wochenende richtig genossen :)

Letzten Mittwoch durften wir dann mit zu einem Sunset Cruise auf dem Boot von John´s Freund das war der Hammer !!
Wir sind erst auf dem Swan River ein bisschen der Sonne entgegen gesegelt (also eigentlich war´s ein Motorboot, mir fällt aber grad kein anderes Wort ein..) und dann sind wir in dem Yachtclub essen gegangen, riichtig delicious wars !

 

Vane durfte dann sogar mit auf unseren zweiten Rottnest Urlaub fahren und der Deal war wieder, dass sie nichts zahlt, mir dafür aber mit den Kids hilft.

Da die Love´s leider verplant haben, den Urlaub auf die Schulferien zu legen, sind wir in der Woche davor gefahren, weswegen Jo dann mit den Schulkids am Sonntag wieder heimgefahren ist, und John, John´s Fischerfreunde , Vane und ich auf der Insel geblieben sind und wir eigentlich auf Bella aufpassen sollten bis Mittwoch - da wäre Jo dann nachgekommen und Vane und ich wären heim zu den Schulkids gefahren...

Jedenfalls wollte Bella dann mit Jo nach Hause am Sonntag, was zur Folge hatte dass Vane und ich von Sonntag bis Mittwoch früh komplett Urlaub hatten, ohne Kids, ohne Arbeit und die Zeit so richtig genossen haben !
Leider gab´s da Sandflies..die ungefähr wie Mücken sind, nur 100 mal nerviger...An einem Abend haben wir den Sonnenuntergang von den Klippen angeschaut, am Morgen danach hatte ich 95 Stiche an EINEM Bein..ihr wollt nicht wissen, wie das juckt ! Und die gehen einfach nicht weg..Wir sehen beide aus wie das Sams mit lauter Wunschpunkten..

 

Joa, die 2 Wochen waren super cool, weil wir unglaublich viel zusammen erlebt haben, aber leider travelt Vane jetzt weiter und ich nicht.

Cheers

Urlaub im Paradies ? - CHECK !

02April2013

Hallihalloo ,

Ich bin gerade aus dem 6 Tägigen Osterurlaub mit meiner Family von Rottnest Island heimgekommen, einer kleinen Insel ca. 1 Stunde mit dem Boot von Perth aus und bin immer noch mehr als überwältigt !

First of all: Liebe Mama, lieber Papa, ich habe jeden einzelnen Familienurlaub mit euch geliebt und unglaublich genossen, egal wo wir hingefahren sind und egal was wir gemacht haben, aber ich war in meinem ganzen Leben an noch keinem so schönen Ort, wie auf dieser Insel ! Ich hoffe ihr nehmt mir das nicht übel und versteht mich, nachdem ihr ein paar Eindrücke von den Bildern und meinem Blog bekommen habt :)

Also weiter geht´s...

Am Donnerstag sind wir mit dem Boot auf die Insel gefahren und haben dort die ganzen Osterfeiertage verbracht, Ostereier ( gott sei Dank Lindt Schokolade- den Rest kann man hier vergessen ) gesucht, ich war schnorcheln und fischen und und und.... einfach nur fantastisch !!

Auf der Insel selbst sind keine Autos erlaubt, weswegen jeder mit einem Fahrrad unterwegs ist. Ich habe mir öfters mal mein Fahrrad geschnappt, bin damit einfach drauf los gefahren, hab die Insel erkundet und konnte gar nicht mehr aufhören zu Staunen. Unglaubliche Kulissen !

Dort leben auch Quokkas, kleine rattenähnliche, aber supersüße und superzutrauliche Tiere, die NUR auf Rottnest leben und sonst an keinem anderen Ort der Welt - die haben eine gute Wahl getroffen !

 

Und das war der Ausblick aus unserem Haus, einfach soo wunderschön !

  

 

Es war so entspannend, jeden Abend mit einem Drink auf dem Balkon zu sitzen, den Sonnenuntergang anzuschauen, zu sehen, wie der Mond aufgeht und wie die kleinen Lichter von Perth nach und nach unter dem Sternenhimmel anfangen zu funkeln. Wie im  Traum !

 

Aber dieses lange Wochenende waren soo viele Leute auf Rottnest, vor allem aus unserem Stadtteil, was zur Folge hatte, dass die Kids natürlich ziemlich viele Freunde hatten, mit denen sie tagsüber am Strand gespielt haben, während die Mütter ihr Social Life mit einem Glas Champagner genossen haben.

Ich war  eigentlich jeden Tag mit John und seinem Freund Pete auf dem Boot beim fischen, meistens Crayfish, also Hummer, den es dann jeden Tag zum Abendessen gibt. Sooo lecker, frisch vom Grill, wirklich richtig richtig gut, nur nach 5 Tagen Hummer in Folge, hat´s dann auch mal wieder gereicht.

Die Fotos hier sind vom Sunset Cruise am ersten Tag, um das  Abendessen zu fangen - Crayfish !

Und ja, das bin ich mit unsrem Fang !

Am Montag waren John und ich dann Deep Sea Fishen, wir sind also mit dem Boot ganz weit aus Meer rausgefahren, bis es ca. 300 Meter tief war und haben 4 riiiesengroße Monsterfische gefangen.

Auf dem Weg haben uns ganz Delfine von allen Seiten umgeben und sind uns gefolgt. Soo cool !

Und Ihr glaubt nicht, wie lange es gedauert hat und v.a wie anstrengend es war, jeden einzelnen Fisch an der Angel aus 300 Metern hochzuziehen !

 

Ostern selbst wird  hier bei uns relativ groß gefeiert, wahrscheinlich auch wegen den Kids, die sooo aufgeregt waren, die Ostereier zu suchen !

Sonntag morgen um halb 6 wurde ich von Jack und Bella aufgeweckt, um auch ja sicher zu gehen, dass ich auch ja keine Ostereier in meinem Bett verstecke ! Dann haben die Kids mit ihren Freunden tagsüber überall weiter nach Ostereiern gesucht, ich bin daweil mit John und Pete auf einen kleinen Bootstrip gegangen, wir haben einige Buchten angeheuert, die man nur mit dem  Boot erreicht und wir haben Seelöwen gesehen, ich war schnorcheln, was riichtig einzigartig war ! Und baden waren wir natürlich auch, in glasklarem Wasser - wie im Paradies eben !

Und hier seht ihr noch meine Lieblings- Bella und mich. Ich hab die einfach soo lieb!

In 2 Wochen, also übernächstes Wochenende fahren wir wieder nach Rottnest, da bin ich dann von Freitag bis Dienstag mit Bella alleine, während John und Pete auf dem Boot sein werden, weil Jo mit Jack und Sammy daheim bleiben muss, wegen der Schule, und am Mittwoch fahre ich dann heim zu den Kids und Jo bleibt mit Bella, John und Pete auf der Insel :)

 

Also dieser Inselurlaub war wirklich einer meiner Top 10 Erlebnisse !! Soo eine schöne Insel und soo tolle Erlebnisse... da kann man nichts anderes machen, als die Zeit hier zu genießen !

Und mittlerweile bin ich ja auch schon 2 Monate hier, ich kann´s immer noch nicht glauben, die Zeit rast an mir vorbei !

 

Bis bald,

sonnige Grüße :)

Ich war im Zoo!

19März2013

Heute war ich mit Jo´s Schwester, deren Tocher Indi, Indi´s Freundin Ayla und Bella im Zoo und es war soo toll, ich war ja schon seit Jahren nicht mehr im Zoo, war wie früher, bloß halt am anderen Ende der Welt!

Ich durfte die Giraffen füttern, hab ich davor auch noch niie gemacht, super witzig :)

 

Und das allerallerallerbeste war mein Meeting mit einem Känguru. Angefangen hat´s damit, dass ich das streicheln wollte, als es noch gemütlich unter einem Baum lag.. .

..

....Dann hat mein Freund aber leider meine Pommes gerochen, die im Buggy gelegen sind, und wollte natürlich auch etwas davon haben, was die Kids natürlich unglaublich begeistert hat - mich auch ein bisschen !

 

 

Ich hab auch meine allererste Redbackspider gesehen, auf die ich mich ja schon seit meiner Ankunft freu.. Nachdem ich erfahren hab, dass die nämlich so ungefähr unter jedem Stuhl sitzt, Gartenstuhl, Parkbank etc. überleg ich mir in Zukunft auch genau, wo ich mich hinsetzen werde, auch wenn die nur winzig klein ist !

Naja, jedenfalls hatte ich einen sehr sehr aufregenden, schönen Tag im Zoo :)

Bis bald, machts gut !

Buddies

06März2013

Das ist übrigens die Rasselbande, die einen manchmal ganz schön viele Nerven kosten kann...

.Bella, die kleine Künstlerin, liebt es zum Beispiel, die komplette Couch mit ihrem Joghurt zu bestreichen, sich mit Textmarker das Gesicht vollzumalen  oder den kompletten  Kühlschrank auszuräumen, wenn sie auf der Suche nach irgendetwas Essbarem ist, was ungefähr alle 20 Minuten der Fall ist. Sammy verkleidet sich gerne und räumt statt dem Kühlschrank dann lieber ihren ganzen Kleiderschrank aus, dessen Inhalt sie danach im ganzen Haus verteilt.

Jacky ist eher ruhig, der stellt eher selten was an...Heute war er sauer auf Sammy und hat beim Afternoon Tea nach der Schule ohne ein Wort zu sagen einfach seinen Orangensaft über ihren Kopf geschüttet..Der handelt halt lieber, als zu streiten !

 

Manchmal sind das halt einfach echt kleine Monster :) Aber ich hab diese kleinen Monster sooo unglaublich gerne, da kann man wirklich nicht lange böse sein !

 

Hallooo :)

23Feb2013

Hier ist ein Kleiner Gruß vom Strand:)
Ursprünglich wollten wir den Sonnenuntergang anschauen, dann hat uns aber eine riesige Wolkenfront einen Strich durch die Rechnung gemacht ! Aber no worries - wir hatten trotzdem Spaß :)

  

 

 

 




Born to be a Farmer

17Feb2013

Hallooo :)
Ich bin gerade von Ferien-bzw. Wochenendresidenz Nummer 1., der Farm, zurückgekommen, wo ich mit der ganzen Familie von Freitag bis heute war und es war  soo cool, obwohl ich mir das ganz anders vorgestellt hatte !

Als wir Freitag Abend angekommen sind, wurde ich erst einmal von unendlich vielen Spinnen begrüßt, die  aus wirklich ALLEN Ecken und Winkeln gekrochen kamen und ich meine Wiedersehensfreude kaum zurückhalten konnte. Außerdem musste ich meinen ersten Kälteschock hier in Australien überwinden, da man auf der Farm abends sogar eine Jeans und einen Pulli gebraucht hat !! Völlig ungewohnt :)

Am Samstag sind wir dann in der Früh gleich mit dem Landcruiser zu den Kühen und Schafen gefahren, die auf dem riiiesigen Land von den Love´s überall verteilt waren. Die Kids waren natürlich total begeistert, da es ganz viele kleine Kälbchen gab, und ich hab mich für einen kurzen Moment wieder wie im Allgäu gefühlt :)

Außerdem hab ich gaanz viele Kängurus gesehen, die da wie selbstverständlich rumhüpfen und tootal süß sind !

Nachmittags, während die Mädels dann im Garten gebadet haben, sind John(der Dad), Jack(der Älteste ), George(der Hund) und ich dann nochmal los, um Zäune und Kuhgatter zu reparieren, was richtig Spaß gemacht hat !

Abends gab´s dann mein erstes australisches Barbecue, was ich nuur weiter empfehlen kann! Feinstes Fleisch, Salat, Bier und John hat zur Feier des Tages sogar eine Flasche Champagner aufgemacht - sagenhaft !

John und ich sind dann nach dem Abendessen nochmal über die Felder gefahren.Also Ich durfte eigentlich die meiste Zeit fahren, was voll cool war ! Irgendwann haben wir dann auf einem Berg Halt gemacht, uns mit einem kühlen Drink auf die Motorhaube gesetzt, und haben den Sonnenuntergang angeschaut - hier ist einfach alles total lässig !

Heute, also am Sonntag hat´s geregnet, was hier in der Jahreszeit ja total untypisch ist, aber ausnahmsweise mal richtig gut getan hat. Das Land ist hier nämlich ziemlich trocken und die Farmer sind froh über jeden Tropfen Wasser !Kalt war´s auch wieder, deswegen war ich gar nicht so traurig, dass wir wieder zurück ins bisschen wärmere Perth fahren :)

Naja, das war also mein erstes Farmwochenende und ich fands meeega !

 

 

Bis bald, ich schreib wieder, sobald´s was neues an der Front gibt !

Feierabend !

11Feb2013

  Hier sieht man die allerallerallerschönsten Sonnenuntergänge auf der ganzen Welt :) und das von der Couch aus !

 

Lost in Paradise

06Feb2013

Ich bin eendlich bei der Familie :)
Mir geht es richtig gut hier, weil die mich von Anfang an soo unglaublich freundlich aufgenommen haben. Heute nachmittag wurde ich von der Gastmutter Jo abgeholt. Eigentlich sollte ich ja schon am Montag zu denen kommen, die haben das aber leider verplant, weil die am Sonntag Abend erst aus ihrem Italienurlaub zurückgekommen sind, und deswegen dachten, dass ich erst am 10. komme...Daraufhin hieß es dann, ich komme am Dienstag dort hin, was aber dann nicht geklappt hat, da der Gastvater John eine Bombenerkältung aus Italien mitgebracht hat und hier völlig isoliert wird ( bei uns wahrscheinlich eine ganz normale grippe :) )

Jedenfalls bin ich jetzt nach dem ewigen Hin und Her hier und bin total froh, weil ich irgendwie bei der einzig unfreundlichen Australierin gelebt habe !!

Jo war von Anfang an sooo lieb, hat mir gleich alles erklärt, wir haben dann die Kinder von der Schule abgeholt, die haben mich direkt umarmt und sind dauernd an meiner Hand gelaufen, total süß !!
Die kleinste versteh ich zwar ein bisschen schlecht, weil die auch einen Sprachfehler hat und eh nur ein paar Brocken spricht, aber im Großen und Ganzen klappt die Verständigung mit allen sehr gut :) Manchmal weiß ich nicht, was die Leute sagen, dann nick ich einfach und sag ja, das kommt immer gut an ! ( Außer, wenn man dann merkt, dass es eine Frage war, und man erwartungsvoll angeschaut wird , weil man antworten sollte)

 

Das Haus ist der absolute Wahnsinn, wir wohnen direkt am Swan River, der sich durch ganz Perth zieht und ziemlich in der Nähe von unserem Haus ins Meer mündet.

   

 

 

Mein Zimmer hat auch Ausblick auf den Fluss, ich fühl mich wirklich wie im Paradies hier
Die Gastmum meinte außerdem, dass gerade jetzt, im Sommer, ganz viele Delfine in die Bucht kommen, die man dann direkt von der Terasse aus beobachten kann. Da bin ich auch schon richtig gespannt drauf !

 

Morgen seh ich dann, was ich genau machen muss, aber da die ja erst aus dem Skiurlaub heimgekommen sind, wartet ein riiiiiiesengroßer Wäscheberg auf mich, Jo hat zwar gesagt sie hilft mir, aber momentan sieht die Lage trotzdem hoffnungslos aus...Aber da sag ich nur „no worries, mate“ :)

 

Das Einzige woran ich mich gewöhnen muss, ist mein Spitzname. Bei den Love´s hat jedes Aupair einen Spitznamen von Anfang an, und mich haben sie Vivi genannt, was völlig ungewohnt ist, aber gut. Ich bin offen für Neues. Irgendwann werd ich mich schon noch an den Namen gewöhnen :)

 

Wie ihr also seht, geht’s mir von Tag zu Tag besser, die Familie ist wirklich unglaublich lieb und ich fühl mich wirklich richtig wohl hier, obwohl das erst der 1. Tag ist.

Ich meld mich wieder, sobald ich mich hier ein bisschen eingelebt habe.

 

Grüße aus dem sonnigen, warmen Perth

 

Verena

Ich bin da !!

02Feb2013

heey what's uup ?

ich bin jetzt schon den zweiten Tag hier und hab bis jetzt leider nur internet im Internetcafe, das wird sich aber ab Montag aendern, wenn ich bei der Familie bin.
Momentan wohne ich bei der Partnerin der Aupairagentur, die jetzt nicht soo der Burner ist, aber ich muss es ja nicht mehr lange dort aushalten :)

Dort habe ich zum Glueck noch ein franzoesisches Aupair kennengelernt, mit der ich den ganzen Tag unterwegs bin, und die wirklich voll lieb ist. Wir verstehen uns echt super, auch wenn die Verstaendigung ab und zu nur mit Haenden und Fuessen geht. ( sorry, hier gibts leider keine Umlaute )

Gestern waren wir in Perth City, also in der Innenstadt und jetzt komme ich gerade vom Strand in Cottesloe, wo es echt richtig schoen ist ! Da wir heute frueh um halb 8 schon 27 grad hatten war das echt eine tolle Abkuehlung, denn man haelt es gegen Mittag eigentlich nur noch im Wasser aus.

Australien allgemein ist ziemlich teuer, ein halber Liter wasser kostet ca. 3 Euro umgerechnet, Lunch kriegt man auch fast nirgendwo unter 8 euro ( nur ein Sandwich oder ein toast ) aber dafuer sind die Leute unglaublich offen und freundlich.
Wenn wir ab und zu fragen, wo wir hinmuessen oder irgendwas anderes wissen wollen, sind die voll hilfsbereit und fragen , wo wir herkommen, was wir machen etc. Also die sind echt total cool hier. 'no worries mate " is hier der Spruch den man ungefaehr alle 5 Minuten zu Ohren bekommt. :)

Also mir gefaellt es hier echt gut, an das heisse Wetter muss ich mich zwar erst noch gewoehnen, aber  das wird bestimmt schnell gehen :)

  cottesloe beach

ich meld mich wieder, sobald ich bei der Familie bin, dann folgen auch neue BIlder :)

Bis bald

Verena